Ab 2020 muss auch die Sömmerung der Schafe und Ziegen auf TVD erfasst werden

Die Bedeutung des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbands (SAV)

Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband ist führend in allen Fragen der Alpwirtschaft in der Schweiz. Der Verband hat auch gegenüber der Bundespolitik einen guten Stand. Vieles, was sich in den vergangenen Jahren für die Alpwirtschaft verbessert hat, geht auf die Bemühungen des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbands zurück. Deshalb ist dessen Unterstützung durch alle Alpbewirtschafter von entscheidender Bedeutung. Der Beitrag für den SAV wird von der Alpkommission der Bauernvereinigung Oberwallis bei den Oberwalliser Alpen einkassiert und dann weitergeleitet. Wir danken für die Solidarität.

2020 fanden diese Themenabende der Alpwirtschaflichen Kommission statt

Hans-Ulrich Graber referierte am 9. März zur Staphylokokken-Sanierung

Der engagierte ehemalige Tierarzt Hans-Ulrich Graber, der sich mittlerweile der Forschung bei Agroscope in Liebefeld widmet, wusste die Zuhörerschaft während fast zwei Stunden in den Bann zu ziehen. Er befasste sich mit dem Thema Mastitiden bei Milchkühen. Ein Thema, das bereits vielen Tieren das Leben gekostet und der Landiwrtschaft immense Verluste eingebracht hat. Nun hat Agroscope eine Möglichkeit gefunden, erkrankte Tiere zu behandeln und die hohe Ansteckungsgefahr einzudämmen. 

Nicolas Fehér eröffnete am 10. Februar die Reihe der Alpwirtschaftlichen Themenabende.

Der Käsereikonsulent bei der Agroscope in Liebefeld Nicolas Fehér referierte zum Thema Wie kann ich die Qualität meiner Käse verbessern. Von der anschliessenden Fragerunde machten die Teilnehmenden regen Gebrauch.

2019 führte die Alpkommission als Sektion des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbands drei Themenabende durch.

2018 lud die Alpkommission der Bauernvereinigung Oberwallis zu vier Themenabenden ein.

Wo kann ich mich melden, wenn ich auf IP Telefonie umstellen will?
Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) hat mit der Swisscom eine Partnerschaft abgeschlossen, um gemeinsam die Kommunikation an abgelegenen Standorten in der ganzen Schweiz sicherzustellen. Der SAV regelt die Stromversorgung, Swisscom sorgt für die IP-Telefonie. Hier finden Sie weitere Angaben und das Anmeldeformular.